Erfolgsfaktor Eltern: Gemeinsam zu mehr Bildungsqualität - Elternmitwirkung

24.05.2011

Der Dachverband der Elternvereinigungen der Liechtensteinischen Schulen führte am 21. Mai 2011 für die Delegierten der Elternorganisationen einen Workshop zum Thema „Elternmitwirkung in Liechtenstein – Theorie und praktische Umsetzung“ durch.

Nach der offiziellen Begrüssung durch die Präsidentin Elisabeth Stock-Gstöhl unterstrich  Bildungsminister Hugo Quaderer in seiner Einleitung die Wichtigkeit der Elternpartizipation. Er führte  aus, dass Eltern einen entscheidenden Einfluss auf die Entwicklung und den Schulerfolg ihrer Kinder haben. Die Zusammenarbeit zwischen Schule und Eltern ist die Basis für eine erfolgreiche Bildungs- und Erziehungsprozess. Er bedankte sich bei den vielen Eltern für ihren grossen Einsatz.

Geleitet wurde dieser Workshop von Frau Maya Mulle. Sie ist Geschäftsführerin der Elternbildung Schweiz, welche die Trägerschaft von der Fachstelle Elternmitwirkung übernommen hat. Frau Maya Mulle weist eine langjährige Erfahrung in der Beratung von Schulen sowie von Elternorganisationen in der Schweiz auf.

Im Inputreferat erläuterte Frau Mulle die Aufgaben und Rollen von Elternorganisationen und Lehrerschaft. Dabei wies sie auf die notwendigen Rahmenbedingungen hin, welche für eine erfolgreiche Umsetzung notwendig sind. So z.B. dass die Einführung von Elternmitwirkung als Teil der Schulentwicklung sorgfältig geplant und die Rahmenbedingungen mit allen Beteiligten (Eltern/Lehrerschaft) erarbeitet werden. Gemeinsam sollen klare Regeln, Aufgaben und Ziele festgelegt werden, die die Basis für  Elternmitwirkung bilden. Die Teilnehmer/innen erhielten fachkompetentes und praxiserprobtes Wissen. Im anschliessenden Workshop erarbeiten und diskutierten die Teilnehmer/innen konkrete Themen und was die möglichen Schritte seitens Elternorganisationen und DEV sind, damit Elternmitwirkung erfolgreich umgesetzt werden kann.

Die Präsidentin führte am Ende aus, dass Elternmitwirkung eine wichtige Chance für Eltern und Schule ist, die es gilt zu nutzten. Der DEV sei überzeugt, dass ein qualifizierter Austausch mit Eltern und Lehrerschaft beiden Seiten Vorteile bringe und zur guten Schulqualität beitrage. Sie bedankte sich bei den Delegierten für die aktive Teilnahme sowie bei Frau Maya Mulle für die hervorragende Leitung des Workshops. Eine gute Basis ist geschaffen worden, um weitere konkrete Massnahmen im Aufbau von Elternmitwirkung zu treffen. „Wir freuen uns, wenn dieser Workshop Früchte trägt und ein weiterer Schritt zur Entwicklung von Elternmitwirkung in FL ist“, so Stock-Gstöhl.